Suche

Sievert Logistik SE konfektioniert Adventskalender für Huber-Kölle

Bei der Sievert Logistik SE ist das Weihnachtsgeschäft in Teilen schon vorbei: Der Logistikspezialist wurde vom Handelshaus Huber-Kölle aus Viernheim beauftragt, bis Ende Oktober einen Teil der diesjährigen Adventskalender zu konfek-tionieren. Abgewickelt wurde der Großauftrag am Sievert-Standort in Stockstadt, wo der Dienstleister eigens zu diesem Zweck eine neue Konfektionierstraße aufgebaut hat. Unter anderem wurde eine beste-hende Logistikhalle um ein 1.500 Quadratmeter großes Mezzanin er-weitert. Neu strukturiert wurde darüber hinaus die Abfallentsorgung.

„Der Ausbau der Konfektionierung ist seit längerem eins der strategischen Ziele für unseren Standort Stockstadt. Daher freuen wir uns sehr, dass uns das Handelshaus Huber-Kölle nun mit diesem Großauftrag betraut hat“, sagt Markus Heßler, Regionalleiter Süd der Sievert Logistik SE.

Der Auftrag umfasste die Bestückung von Adventskalendern, die Huber-Kölle für namhafte Hersteller produziert. Dabei handelt es sich allerdings nicht um die klassischen Wandkalender, bei denen hinter jedem Türchen ein Stück Schokolade steckt, sondern um klimaneutrale und umweltfreund-liche Varianten aus Karton in verschiedenen Ausführungen. Sie unterschei-den sich beispielsweise hinsichtlich Größe und Befüllung. „Die Kalender haben teilweise mehrere Inlays, sodass die Inhalte auf bis zu vier Seiten entnommen werden können“, erklärt Heßler. Bestückt wurden die Kartons, die teilweise zuvor erst noch zusammengefaltet werden mussten, mit Inhal-ten aus dem Food-, Getränke- und Non-Food-Bereich.

Um den Auftrag fristgerecht bis Ende Oktober abwickeln zu können, hat Sievert in Stockstadt eine neue Konfektionierstraße errichtet. Platz findet diese auf einem 1.500 Quadratmeter großen Mezzanin, das in eine beste-hende Logistikhalle eingezogen wurde. „Abgesehen davon haben wir die Abfallentsorgung neu strukturiert und verbessert“, sagt Heßler. Zur Abwick-lung des Auftrags setzte Sievert ein 18 bis 25 Mitarbeiter starkes Team ein. „Wir hatten es in diesem Fall mit getakteten Produktionszeiten zu tun, ab-hängig von den Lieferterminen, die Huber-Kölle uns vorgegeben hat“, er-klärt Heßler. Daher erfolgten die Arbeiten in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber.

Ziel des Logistikspezialisten ist es, das Konfektioniergeschäft in Richtung ganzjährige Auslastung auszubauen. „Mit 10.000 Palettenstellplätzen im Hochregallager und 10.000 Quadratmetern überdachter Lagerfläche bietet unser Standort in Stockstadt dafür optimale Voraussetzungen“, so Heßler.